BINZ Ambulance- und Umwelttechnik mit neuer Geschäftsführung

Der Thüringer Sonderfahrzeughersteller BINZ Ambulance und Umwelttechnik GmbH hat zum 01.09.2013 einen neuen Geschäftsführer. Mit Roland Müller (55) übernimmt ein erfahrener Manager im Bereich Sonderfahrzeugbau die Führungsrolle des Ilmenauer Unternehmens. „Wir haben uns, gemeinsam mit dem bislang eingesetzten Interim-Management, viel Zeit genommen, die richtige Personalie zu finden“, sagt Carlo Crosetto, Finanzvorstand der Gesellschafterin RMA.
„Die Expertise von Roland Müller wird dem Unternehmen helfen die zurückgewonnene Marktposition schnell auszubauen und zu stärken“.

Roland Müller blickt auf eine automobile Vergangenheit zurück. Von 1982 bis 1991 und 1996 bis 2002 nahm er verschiedene Leitungsfunktionen im In- und Ausland für den Daimler-Konzern wahr. Zwischendurch stellte er sich 5 Jahre in den Dienst des Ulmer Busherstellers SETRA. Von 2002-2011 verantwortete Roland Müller für den Feuerwehrhersteller Ziegler das Ressort Technik um 2011 bis zuletzt zum Nutzfahrzeughersteller MAN zu wechseln. „Im Grunde haben mich die Aufgaben in einem Mittelstandsunternehmen immer begeistert und daher freue ich mich besonders auf die bevorstehenden Herausforderungen bei BINZ in Ilmenau“, sagt der neue Geschäftsführer Roland Müller.

Die internationale RMA-Gruppe hatte im Oktober 2012 die BINZ Ambulance- und Umwelttechnik GmbH über eine Neugründung aus dem damals laufenden Insolvenzverfahren käuflich übernommen. Seither leiteten Interim-Manager, wie Burkhard Jung, Ulf Rittinghaus und Sven Peters das Unternehmen. Das Manager-Trio stabilisierte BINZ an der Seite des Insolvenzverwalters Graf Brockdorff und führte das Unternehmen binnen von nur 3 Monaten wieder aus der Insolvenz. Seither nimmt das Unternehmen, in Folge einer erfreulichen Auftragsentwicklung, schon wieder Neueinstellungen vor. „Wir danken dem Interim-Management für die Loyalität, den engagierten Einsatz und den bislang erreichten Erfolg“, lobt Carlo Crosetto die bisherige vertrauensvolle Zusammenarbeit.