Die RETTmobil 2015 zeigt als Weltneuheit den RESCUBE auf IVECO: Perfektes Premiumkonzept mit flexiblem Ausbau

Fulda, den 6. Mai 2015 – Die BINZ Ambulance- und Umwelttechnik GmbH stellt mit dem RESCUBE auf Iveco Daily zur RETTmobil eine Weltneuheit im Bereich der Rettungsdienst-Fahrzeuge vor. Die Messe hat sich als „Europäische Leitmesse für Rettung und Mobilität“ etabliert und findet vom 6. bis 8. Mai  in Fulda statt. Die BINZ Ambulance- und Umwelttechnik ist mit vier Sonderfahrzeugen in Halle 1, Stand 102 vertreten.

Der RESCUBE von BINZ ist einer der modernsten Koffer mit perfekt konzipiertem Innenraum, der jetzt in Kombination mit dem neuen Iveco-Fahrgestell eine neue Dimension erreicht: Optimales und sicheres Fahrzeug-Handling sowie größtmögliche Wendigkeit und Agilität sind die Charakteristika des neuen Rettungswagen. Mit dem Iveco Daily erhält der RESCUBE eine weitere Plattform, der seine Variabilität unterstreicht. Der Rettungswagen, der prinzipiell für den Einsatz und Wechsel auf verschiedenen Fahrzeugkonzepten ausgelegt ist, schafft viel Platz und Ordnung und ist damit ein absolutes Organisationstalent: alles ist sofort zur Hand, wenn es schnell gehen muss.

Insgesamt ist die BINZ Ambulance- und Umwelttechnik GmbH in diesem Jahr mit vier Fahrzeugen auf der RETTmobil vertreten: Neben dem RESCUBE auf Basis Iveco Daily präsentiert der Sonderfahrzeughersteller zudem einen RESCUBE auf Basis Mercedes-Benz Sprinter. Er ist mit einem patentierten Hecktürsystem ausgestattet, das großzügigen Stauraum und schnellen Zugriff auf Immobilisations-Material bietet. Ergänzt wird das Angebot durch den MEDIC, der beeindruckende KTW von BINZ auf Ford Transit Custom Basis. Der MEDIC ist ein Stauraumwunder, der größten Nutzen auf kleinster Verkehrsfläche bietet. Einzigartig ist die Kombination aus praktischer Heckklappe und „Spaceroof“, das ein unübertroffenes Raumgefühl ergibt – auch beim großzügigen seitlichen Einstieg. Bei dem vierten Fahrzeug handelt es sich um ein NEF auf Basis des Mercedes-Benz Vito, u.a. ausgestattet mit einem innovativen Wechselmodul.

„Jeder Kunde ist anders, jeder Einsatzort unterscheidet sich und deshalb ist auch jedes Fahrzeug eine ganz individuelle Entscheidung“, sagt Roland Müller, Geschäftsführer der BINZ Ambulance- und Umwelttechnik GmbH. Planung wie Ausführung der in Ilmenau (Thüringen) und Lorch-Waldhausen (Baden-Württemberg) gefertigten Fahrzeuge orientieren sich zu 100 Prozent an den Bedürfnissen der Kunden; fachkundige und hochqualifizierte Mitarbeiter finden Lösungen, die Patienten optimal versorgen und Rettungsdienste begeistern.