Home/RESCUBE von BINZ Ambulance- und Umwelttechnik GmbH: Professionelle Produktentstehung nach kompromisslosem Entwicklungs-Konzept

RESCUBE von BINZ Ambulance- und Umwelttechnik GmbH: Professionelle Produktentstehung nach kompromisslosem Entwicklungs-Konzept

Fulda, den 14. Mai 2014 – Mit dem neuen RESCUBE stellt der Sonderfahrzeug-Hersteller BINZ Ambulance- und Umwelttechnik GmbH mit Hauptsitz in Ilmenau ein völlig neues Design-Konzept vor. Die Neu-Entwicklung, ein Kofferaufbau auf Basis eines Mercedes-Sprinters, wird jetzt auf der RETTmobil 2014 vorgestellt, die vom 14. Bis 16. Mai in Fulda stattfindet.
„Mit unserem RESCUBE ist es uns über gelungen, einen Kofferaufbau zu entwickeln, der sich bedingungslos an den Ansprüchen der Praxis orientiert und dabei ein homogenes Design-Konzept verwirklicht“, sagt Roland Müller, Geschäftsführer der BINZ Ambulance- und Umwelttechnik GmbH.

Zur Entwicklung des neuen Sonderfahrzeuges hat sich das Thüringer Unternehmen professioneller Methoden bedient. So wurden im Vorfeld der Konstruktion Kundenbedürfnisse ermittelt und entsprechende Marktanalysen durchgeführt, Lasten- und Pflichtenhefte erstellt sowie Ergonomie und Arbeitsplatzgestaltung berücksichtigt. Dadurch ist es gelungen, eine raumoptimierte Kabine zu konstruieren, die mehr Bewegungsfreiheit im Innenraum und eine effektivere Behandlung ermöglicht. Dabei ist der schnelle Zugriff auf Ausrüstung jederzeit gewährleistet. Mit dem neuen Kofferaufbau RESCUBE ist BINZ Ambulance- und Umwelttechnik ein innovatives Konzept gelungen, das bei 3,5 t bis 5 t in Längen von 3600 und 3800 cm neue Maßstäbe setzt und als Flaggschiff des Unternehmens Innovationskraft und Zukunftsorientierung setzt.

„Wir sind alle sehr stolz auf das, was die Mannschaft hier gemeinsam erarbeiten und umsetzen konnte“, lobt Müller. Insgesamt ist das Ilmenauer Unternehmen mit neun Fahrzeugen auf der Messe vertreten, darunter auch die Weiterentwicklungen der bewährten Modelle MEDIC und RESCASE, die z.B. über integrierte optische Signalanlagen sowie eine mit 20-g Crash-getestete Patientenlagerung verfügt. Zur Vervollständigung der Produktpalette im Bereich Ambulanzen NEF und Wasserwacht sowie für die Feuerwehren ELW1+2 im Außenbereich.

2017-05-05T22:30:03+00:00 14/03/2014|