(Un)geschützte Sanitätsfahrzeuge

Unwegsames Gelände, extreme Witterungsbedingungen, Kampfgeschehen – es gibt viele Faktoren, die die Rettung und Versorgung von Verletzten im Einsatz zu einer echten Herausforderung machen können. Geschützte und ungeschützte Sanitätsfahrzeuge dienen der qualifizierten Erstversorgung von Verletzten.

Für den qualifizierten Transport stehen im militärischen Bereich ungeschützte, sowie leichte bis schwere geschützte Sanitätsfahrzeuge zur Verfügung. Den Einsatzkräften des Sanitätsdienstes obliegen die Erstversorgung sowie der Transport von Verletzten und Verwundeten zur nächsten Sanitätseinrichtung. Damit das Fahrzeug neben dem Transport auch die intensivmedizinische Betreuung der Patienten zulässt, liefert BINZ die passenden Ausstattungselemente.

Höchste Priorität hat hierbei für uns eine möglichst perfekte Integration medizinischer Geräte und Ausrüstungsgegenstände, um unter allen Einsatzszenarien einen hohen Standard der notfallmedizinische Versorgung zu erreichen.

Ziel ist es, die Rettung von Verletzten und Verwundeten zu jeder Tageszeit, bei Wind und Wetter und aus jeder noch so unwegsamen Region zu unterstützen und die umgehende medizinische Versorgung zu ermöglichen.

BINZ UVTgl auf Basis IVECO EUROCARGO 4×4

(Doppelklick für Vollbildansicht)

Fotostrecke

BINZ KrKw 2.0 – Die neue Generation

Der Unimog U5023 von BINZ ist nicht nur ein hochleistungsfähiges Fahrzeug, sondern auch äußerst flexibel und anpassungsfähig. Mit seiner Vielseitigkeit und Geländetauglichkeit ist er ideal für den Einsatz in verschiedenen Bereichen wie beispielsweise im Katastrophenschutz oder als Feuerwehrfahrzeug.

Dank seines leistungsstarken Motors und seiner hohen Wattiefe ist der Unimog U5023 in der Lage, auch in schwierigstem Gelände zu navigieren und dabei schwere Lasten zu transportieren. Der Alusandwich-Kofferaufbau bietet zudem einen sicheren und robusten Raum für den Transport von medizinischem Equipment oder anderen wichtigen Materialien.

Das Thales-Powermanagementsystem und die Zusatzbatterien ermöglichen eine zuverlässige Stromversorgung für den Betrieb von medizinischen Geräten oder anderen elektronischen Geräten. Die Kombiklimaanlage sorgt für eine angenehme Temperatur im Fahrzeug, auch bei hohen Außentemperaturen oder in staubigen Umgebungen.

Insgesamt ist der Unimog U5023 ein Fahrzeug, das für viele verschiedene Einsatzbereiche geeignet ist und dabei eine hohe Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit bietet.

Variante zum Transport von 1 oder 2 Verwundeten liegend + 2 Verwundeten sitzend.

Der Alusandwich-Kofferaufbau des Unimog U5023 verfügt über einen 40mm Schaumkern, der von einer 2mm Aludeckschicht innen und außen geschützt wird. Der Aufbau erfüllt die technische Richtlinie „Durchstichschutz für Polizeifahrzeuge“ (TR DuStiSchPolFz) und verfügt über eine zusätzliche Verzurrmöglichkeit für Zusatzmaterial auf dem Dach. Das Thales-Powermanagementsystem ist mit 4 Zusatzbatterien á 100AH ausgestattet und die Rettbox One Außeneinspeisung ist an den Druckluftspeicher des Trägerfahrzeugs angeschlossen. Eine Kombiklimaanlage mit 12KW Heiz- und 11KW Kühlleistung und Frischluftansaugung und Staub-/Sandfilter sorgt für ein angenehmes Klima im Fahrzeug.

Das Fahrzeug ist für verschiedene Patientenkonstellationen ausgelegt. Es können beispielsweise drei Patienten liegend transportiert werden oder zwei Patienten liegend und zwei sitzend. Auch eine Konstellation mit einem liegenden Patienten und zwei sitzenden ist möglich. Durch die flexible Konfiguration des Innenraums und die Möglichkeit, den Aufbau entsprechend der Anforderungen anzupassen, ist das Fahrzeug für den Einsatz in vielen unterschiedlichen Szenarien geeignet.

Ein vollelektrisches BINZ-DCK Tragenbeladesystem nach DIN EN 1789, eine LED Innenbeleuchtung mit optionaler UVC-Desinfektionsbeleuchtung und ein INTRAXX Lochschienensystem zur flexiblen Montage diverser Geräte sind ebenfalls Teil des Aufbaus. Die Tarnlichtschaltung entspricht den Anforderungen für IR-Tarnlicht nach VG 96945-06 und die Tarnbrems- und Schlussleuchte verfügt über sichtbares und IR-Tarnlicht. Das Fahrzeug ist luftverladefähig für Boing CH-47F Block II und ermöglicht eine multiflexible Einsatzbereitschaft von load and go zu San Variante UVTgl innerhalb weniger Minuten.

Variante zum Transport von 3 Verwundeten liegend.

Tragenaufnahme linke Seite

Tragenaufnahme rechte Seite

iNTRAXX Lochschienensystem zur flexiblen Montage von Medizingeräten

Die Tarnlichtschaltung entspricht den Anforderungen für IR-Tarnlicht nach VG 96945-06 und die Tarnbrems- und Schlussleuchte verfügt über sichtbares und IR-Tarnlicht.

Interaktiv: Außenansichten und 360° Innenansicht

(Doppelklick für Vollbildansicht)

In Aktion:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fotostrecke

Militärisches Sanitätsfahrzeug auf Basis Mercedes Benz Unimog

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Europäisches BINZ-Patent, das elektromechanische Tragenaufnahmesystem mit Doppelkurvenkinematik, kurz DCK in Aktion:

Militärisches Sanitätsfahrzeug auf Basis IVECO Eurocargo

Sanitätsrüstsatz für den sgSanKfz Boxer